Cristo Vive

Meine Organisation Cristo Vive

Die Fundación Cristo Vive in Chile ist ein Verein, der ursprünglich von einer katholischen Schwester namens Karoline Mayer Kinder in Boliviengegründet wurde. Der Verein ist vom chilenischen Staat als eine gemeinnützige ökumenische Stiftung privaten Rechts anerkannt, offizielle Gründung war 1990. 

Schwester Karoline
Schwester Karoline


Schwester Karoline kam in den 60er Jahren nach Chile, um dort zu missionieren. Schon bald bemerkte sie, dass ihre Vorstellung von Hilfe für die Armen, nicht mit denen der Steyler Schwestern übereinstimmte. Sie beschloss nun auf eigene Faust den Armen medizinische Hilfe zu leisten, die Kenntnisse dafür hatte sie in einer Art Studium als Krankenschwester erworben.


Durch ihre besondere Art Menschen zu motivieren, gelang es ihr, dass die Bewohner der Armenviertel selbst Initiative ergriffen,um ihre Lebensumstände zu verbessern. So taten sich einige Mütter zusammen, um die Lebensmittel, die über den Tag hinweg nicht verkauft wurden, bei Supermärkten zu sammeln, um am nächsten Tag für die meist unterernährten Kinder zu kochen. 

Aus diesen Anfängen entstand im Laufe der Zeit ein großes soziales Werk. Dieses beinhaltet nun Kindergärten, Frauenwerkstätten, ein Gesundheitszentrum, ein Rehabilitationszentrum für Drogenabhängige und ein Berufsbildungszentrum. Mittlerweile gibt es auch eine Fundación Cristo Vive in Bolivien und in Peru.

Wenn ihr noch mehr über die Arbeit und Verein erfahren wollt geht doch einfach auf: http://cristovive.de/
Advertisements